Freundschaft wird zu Liebe? Das kannst du tun!




Freundschaft wird zu Liebe? Das kannst du tun!

Wenn aus Freundschaft Liebe wird

Freundschaft wird zu Liebe…?Kennst du das auch: Du hast einen besten Freund, mit dem du über alles reden und dem du wirklich alles anvertrauen kannst? Ihr kennt euch schon seit vielen Jahren, habt gemeinsame Höhen und Tiefen durchgemacht und kennt jedes Detail aus dem Leben des anderen. Ihr beide wart schon verliebt, hattet eine Beziehung und habt euch bei Liebeskummer gegenseitig getröstet und wieder aufgemuntert.

Obwohl ihr euch so gut versteht, hättest du nie daran gedacht, dass du dich in deinen besten Freund verlieben könntest. So etwas passiert nur anderen, dachtest du immer. Doch es kommt gar nicht so selten vor: Aus Freundschaft wird Liebe. Immer mehr Frauen verlieben sich in ihren besten Freund, was verschiedene Gründe haben kann.

Doch was passiert, wenn Freundschaft zu Liebe wird, welche Konsequenzen hat das?

Warum oft Freundschaft zu Liebe wird:

Aus Freundschaft kann schneller Liebe werden, als man denkt. Hier ein paar Gründe dafür:

Gegenseitiges Kennen: Von einem guten Freund weiß man vorher schon, wie dieser tickt und welche Schwächen er hat. Bei einem potentiellen Partner ist das nicht so, diesen muss man erst kennen lernen und dann entpuppt er sich oft als der Falsche.

Wenn die Gefühle aufkommen: Wenn aber Freundschaft zu Liebe wird, läuft nicht immer alles reibungslos ab. Zunächst einmal entwickelt einer der beiden plötzlich tiefe Gefühle für den besten Freund. Die Gründe dafür sind vielfältig: eine gescheiterte Beziehung, schöne gemeinsame Momente, Sehnsucht nach einem Partner oder etwas anderes. Menschen verändern sich und so kann es durchaus sein, dass du deinen besten Freund eines Tages mit ganz anderen Augen siehst und dich in ihn verliebst.

Gefühle aussprechen? Ja oder nein? Stehst du vor dem Problem, dass du nicht weißt, ob und wie du es ihm sagen sollst? Viele Menschen, die sich in einen guten Freund verlieben, trauen sich lange Zeit nicht, ihm die Wahrheit zu sagen. Doch irgendwann können die Gefühle nicht mehr versteckt werden. Das Problem ist einfach, dass die Freundschaft daran kaputt gehen kann. Denn wenn nur einer der beiden sich eine gemeinsame Liebesbeziehung vorstellen kann, der andere aber nicht, wird die Freundschaft das möglicherweise nicht überstehen.

Der richtige Zeitpunkt:

Es ist nicht leicht, wirklich gute Freunde zu finden und deswegen möchte niemand einen lieben Freund verlieren. Wenn du in dieser Situation bist, solltest du nicht zu lange auf einen passenden Augenblick warten. Wenn ihr beide ungestört seid, solltest du ihm sagen, dass du mit ihm reden musst. Dann kannst du ganz ehrlich sein und sagen, dass du dich in ihn verliebt hast. Auch deine Ängste kannst du dabei zum Ausdruck bringen, damit er dich besser versteht. Bitte ihn um eine ehrliche Meinung, denn auf Dauer bringt es sowieso nichts, wenn ihr euch nicht richtig ausgesprochen habt.

Wie es nach dem Liebesgeständnis weitergehen kann

Sobald die Worte ausgesprochen sind, gibt es natürlich kein Zurück mehr. Entweder hat der beste Freund ähnliche oder sogar die gleichen Gefühle und kann sich vorstellen, dass eure Freundschaft zu Liebe wird oder eben nicht. Dann musst du dich natürlich damit abfinden. Doch was tut man dann?

Offen reden: Damit die Freundschaft nicht zerbricht, solltet ihr ganz offen miteinander sein, auch wenn das vielleicht schwer fällt.

Abstand halten: Möglicherweise kann es helfen, danach erst einmal ein wenig auf Abstand zu gehen und sich weniger häufig zu Hause zu treffen, sondern lieber mit anderen zusammen. Wenn die Liebe nicht ausreicht: Du solltest immer daran denken, dass eine Freundschaft etwas sehr Wertvolles ist und dass Gefühle nicht erzwungen werden können. Deswegen darfst du nicht sauer auf deinen Freund sein, sondern solltest daran denken, wie viele tolle und lustige Momente ihr schon miteinander erlebt habt. Momente, die nur unter Freunden möglich sind.

Der Idealfall…Freundschaft wird zu Liebe – und zu einer Beziehung!

Wenn aus einer Freundschaft Liebe wird und beide das Gleiche empfinden, ist das natürlich besonders schön. Forscher haben herausgefunden, dass Beziehungen, die aus einer Freundschaft entstanden sind, häufig mehr Stabilität haben als andere. Denn das Paar kennt sich schon sehr gut und weiß fast alles über den anderen. So ist die Beziehung von Anfang an entspannt.

Problematisch kann es allerdings werden, wenn die Liebesbeziehung zu freundschaftlich verläuft. Wenn aus einer Freundschaft Liebe geworden ist, dann kommt natürlich auch die Erotik hinzu und dazu gehört vor allem Leidenschaft. Für ein Paar, das vorher miteinander befreundet war, ist es am Anfang nicht leicht, damit umzugehen. Denn auf diesem Gebiet muss man den anderen erst kennen lernen. Aber das kann dann sehr spannend sein, weil man schon so viele Dinge über den anderen weiß und nun eine ganz neue Seite entdeckt.

 

Und wahre Liebe findet sowieso immer einen Weg… : )

line
footer
Angeboten von SEOkanzler
| Lovemeter bietet euch Liebestest mit Namen, Liebesbarometer sowie viele weitere Liebestest kostenlos! Besuche unseren Loveblog, schick uns deine Liebesgeschichten und Liebesgedichte und sei up2date im Thema Liebe! | Sitemap
Besucht auch Lovemeter.at Lovemeter.at